Spaziergang in Pest

Wenn Sie gern einen Blick in Innenhöfen werfen und realen Alltagsleben der Einheimischen entdecken – ich nehme Sie für einen Spaziergang in der Innenstadt von Budapest. 3-4 Stunden, abhängig von Ihrer Energie …

 

Wir beginnen in der Nähe des ungarischen Parlaments. Dies ist Budapest Bank und Verwaltungszentrum. Auf dem weitläufigen und grünen Freiheitsplatz können wir die Ungarische Nationalbank besuchen. Fußgängerzone mit erstaunlichen Architektur, schönen Jugendstil-Gebäude und der Botschaft der Vereinigten Staaten mit dem letzten russischen Monument gegenüber…

Ich werde Ihnen die Heilige Stephans-Basilika zeigen, mit 30 verschiedenen Arten von schillernden Marmor. Sie werden lernen, dass Amerika nach einer ungarischen benannt wurde. (Kein Witz, keine Legende, es ist wahr.)

Wir nehmen Adnrássy Strasse, (Teil des Weltkulturerbes), passen die Ungarische Staatsoper vorbei, und nehmen eine Pause in einem Café reich mit alten Meistern atemberaubenden Fresken gemalt! Sie dienen auch hervorragende heiße Schokolade – oder Eiskaffé.

Dann kommt das jüdische Viertel, kleine Höfe, versteckte Synagogen und wir beenden die Tour bei der Großen Synagoge von Budapest: die zweitgrößte Synagoge in der Welt, im herrlichen Jugendstil.

  • Hallo Katalin, vielen Dank für die Rechnung. Wir hatten viel Freude & Spass bei unserem Ausflug. Die Klasse redete nur gutes über sie und den Tag. Liebe Grüsse, 2012 maiLadina Brantschen, Switzerland
    Hallo Katalin, nochmals vielen Dank für die Führung. Die Kunden waren sehr zufrieden, wie ich eben erfahren habe. 2012 NovemberFranz, Deutschland
    Liebe Kati, erst heute komme ich dazu uns bei Ihnen zu bedanken. Brigitte und ich hatten dank Ihrer vorzüglichen Betreuung eine wundervolle Zeit in Buda+Pest. Nicht nur Ihre fröhliche Art mit den vielen Informationen und Stationen sind uns in guter Erinnerung, sondern insbesondere Ihre Umsicht in allen Situationen. Die „Alten“ laufen schon mal einfach über die Straße oder übersehen Absätze, Schienen  und Bordsteine. Sie waren sehr lieb zu uns und das ist nicht selbstverständlich, den…
    An Frau Katalin Decsényi,  Reiseleiterin Budapest Vaduz, im November, 2010 Sehr Geehrte Frau Decsényi, Im Namen meiner Frau und meiner Tochter Isabel (oder: Elisabeth) wollte ich mich ganz herzlich bei Ihnen bedanken, dass Sie uns so fabelhaft bei unserer Reise nach Budapest im October begleitet haben. Wir hatten die Gelegenheit die Stephanskrone zu sehen, sowie die Krönungskirche und die Burg. Wir fuhren mit Ihnen auch noch nach Gödöllő und Esztergom. Der Zweck dieser Reise w…Simeon von Habsburg